Verbundfotoklein.JPG




Das Duo Nemiga
besteht seit 1999. Valerij Moissenko spielt Klarinette und singt (Tenor). Sergij Vereschtschako spielt Knopfakkordeon.

Das Repertoire des Duos umfaßt Werke verschiedener Komponisten, Stilrichtungen und Epochen – von Bach, Mozart, Schubert, Händel, Tschaikowsky und Strauß bis zu George Gershwin und Bert Kaempfert.
Außer Instrumentalmusik bietet das Duo Nemiga ein breites Spektrum an Gesangsinterpretationen: Opernarien von Donizetti, Verdi und Puccini,  russische Volksweisen, neapolitanische Lieder, deutsche Weihnachtslieder.
Auf zahlreichen Reisen gastierten die beiden Musiker in Polen, Deutschland, Frankreich Luxemburg und den Niederlanden.

Bild1_8.png

Valerij Moisseenko (*1964) hat an der Staatlichen Musikakademie Weißrussland das Fach Klarinette studiert. Bereits während des Studiums nahm er auch Gesangsunterricht. 1990 wurde er Mitglied des Staatlichen Bläserensembles der Republik Weißrussland, 1998 Soloklarinettist und Sänger dieses Orchesters. Seitdem ist er mit großem Erfolg zusammen mit dem Orchester in Weißrussland, Russland, Deutschland, Spanien und Litauen aufgetreten.

Bild2.png

Sergej Vereschtschako (*1958) hat an der Pädagogischen Hochschule Minsk das Fach Akkordeon studiert. Seit 1984 unterrichtet er an einer Musikschule die Fächer Bajan und Akkordeon.



Knopfakkordeon1.jpg

Das Bajan ist ein traditionelles russisches Instrument, ein sogenanntes Knopfakkordeon, das statt mit Tasten mit Knöpfen bestückt ist und dadurch einen größeren Tonumfang hat.


MGV18-10.jpg
MGV18-12.jpg
MGV18-16.jpg
MGV18-18.jpg

MGV18-43.jpg
MGV18-29.jpg

Fotos

Franziska Pabst

empty